Sektorale Heilpraktiker / Teilzulassungen

Neben der allgemeinen Heilpraktikererlaubnis werden auch solche Erlaubnisse erteilt, die auf einzelne heilkundliche Gebiete beschränkt sind. Das bekannteste Beispiel hierfür bildet der Heilpraktiker für Psychotherapie, welcher ausschließlich psychotherapeutisch tätig werden darf. In jüngerer Zeit sind weitere Teilerlaubnisse hinzugekommen. Diese sind teilweise rechtlich allgemein anerkannt, wie der Heilpraktiker für Physiotherapie und teilweise rechtlich umstritten, wie beispielsweise der Heilpraktiker für Podologie oder Ergotherapie. Hier finden Sie Informationen zu den rechtlichen Besonderheiten der sektoralen Heilpraktikererlaubnis.